Kategorie: PROTEINE

conan-nutrition-proteine


Proteine sind die Bausteine für die Muskulatur. Protein bzw. Aminosäuren (BCAAs und Glutamin) sind wichtige Bausteine unseres Körpers. Protein entscheidet, wie gesund, muskulös, leistungsfähig wir sind. Der Körper braucht ca. 2,2 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht um Muskeln aufzubauen. Ein 100 kg schwerer Athlet benötigt ca.220 g Protein am Tag. Sollte man diesen Proteinbedarf pro Tag nicht mit der normalen Ernährung decken können, so empfiehlt sich ein hochwertiges Proteinprodukt. Der Körper kann pro Mahlzeit ca. 30 – 40 g Protein aufnehmen. Daher muss die Gesamtmenge an Protein auf fünf bis sechs Mahlzeiten pro Tag verteilt werden.

Protein ist ein bequemer Weg, zu jedem beliebigen Zeitpunkt hochwertiges Protein zu verzehren. Ziehen Sie besonders die folgenden Tageszeiten in Betracht. Gewiss sollten Sie sich die Zeit nehmen für ein vollwertiges Frühstück aus Eiern und langsam verdaulichen Kohlenhydraten (z.B. Obst oder Haferflocken). Aber seien wir ehrlich: Wen Sie zu spät aufgestanden sind und das Büro ruft, bleibt Ihnen gerade noch genügend Zeit für etwas, das sich im Stehen verzehren und/oder gut mitnehmen lässt. Statt das Frühstück ganz ausfallen zu lassen, mixen Sie einen 40-Gramm Proteinshake. Zwischen zwei großen Mahlzeiten brauchen Sie einen proteinreichen Snack, eine „Mini-Mahlzeit“ im Prinzip, die Ihr Muskelwachstum in der Spur und Ihren Stoffwechsel auf Touren hält. Wenn Ihr Job es schwierig macht, die Zeit für eine richtige Mahlzeit zu finden, ist die Aufnahme von länger vorhaltendem Protein zwischen den Mahlzeiten um so wichtiger. Molke wird zu schnell verdaut und Casein ist nicht nötig, es sei denn vor dem Schlafen gehen oder anderen längeren Phasen ohne Nahrung.

Wann brauche ich Protein?

Das macht das moderat schnell verdauliche Protein zur perfekten Proteinwahl zwischen zwei Mahlzeiten. Egal um welche Mahlzeiten es sich handelt  20-40 g Protein sind eine gute Richtschnur. Vor dem Training ist Whey Protein König, aber selbst der König kann etwas Schützenhilfe vertragen. Protein enthält reichlich Arginin, das das Stickoxid (NO) in die Höhe treibt, wodurch der Blutfluss zu den trainierten Muskeln maximiert und der Pump verbessert wird. Mit seiner Hilfe verfügen Sie nach dem Training obendrein über mehr Energie, Ihre Muskeln erholen sich schneller. Nach dem Training ist Whey Protein ebenfalls König. Doch gerade jetzt kann die Ergänzung von etwas Eiweiß Ihre Muskelproteinsynthese noch besser stimulieren. Protein ist reich an verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs), die das Muskelwachstum antreiben. Und weil Protein moderat schnell verdaut wird, profitieren Sie sowohl von den Nutzen der schnell verdauten Molke als auch des langsamer verdauten Eiweiß, mit dem Ergebnis, dass Ihre Proteinsynthese sofort nach dem Workout angeregt wird und danach für längere Zeit erhöht bleibt. Unmittelbar nach dem Training 10-20g Protein mit 20-30g Molke-Protein mischen.